2024-10-08 2024-10-08 , online online, 1.080,- € zzgl. MwSt. Anika Feger (CCP) https://forum-institut.de/seminar/24103000-product-governance-prozesse-nach-mifid-ii/referenten/24/24_10/24103000-online-seminar-product-governance-mifid_feger-ccp-anika.jpg Product Governance-Prozesse nach MiFID II

In diesem Online-Seminar erfahren Sie die neuen Anforderungen an die Überwachungshandlungen, die Beratungsaufgaben der Compliance-Funktion, erlangen Kenntnisse zum Emissionsprozess von Finanzinstrumenten sowie bestehenden Vertriebsprozessen und erfahren Ansätze zur konkreten Umsetzung der neuen Product Governance-Regelungen unter Berücksichtigung vorhandener Vertriebsstrukturen.

Themen
  • Aufsichtsrechtliche Anforderungen, inkl. ESMA-Leitlinien zur Product Governance
  • Ausblick zu den Änderungen durch die EU-Kleinanlegerstrategie (Retail Investment Strategy)
  • Produktfreigabe und -überwachungsprozesse
  • Empfehlungen zur Implementierung interner Prozesse
  • Verantwortung von Leitungsorganen, Vertrieb und Compliance
  • ESG-Kriterien im Produktvertrieb, Standards für nachhaltige Produkte & Vermeidung von Greenwashing


Wer sollte teilnehmen?
Das Praxisseminar "Product Governance- Prozesse nach MiFID II" richtet sich an Führungskräfte und Mitarbeitende der Bereiche::
  • Compliance
  • Wertpapiergeschäft
  • Asset und Produkt-Management
  • Prozessmanagement
  • Vertrieb und Anlageberatung
  • Vorstand und Geschäftsleitung
  • Recht, Revision, Wirtschaftsprüfung und Kapital- und Bankrecht
Ziel der Veranstaltung
Die Product Governance-Anforderungen nach MiFID II und die in den ESMA-Leitlinien definierten Angaben von nachhaltigkeitsbezogenen Zielen bei den Kategorien Kundenziele und -bedürfnisse erfordern einen hohen Umsetzungsaufwand für Wertpapierdienstleistungsinstitute.
Mit der neuen EU-Kleinanlegerstrategie werden z.B. Anforderungen zu einem sog. Preisbildungsverfahren eingeführt.

In diesem Praxisseminar erhalten Sie einen Überblick zu den aktuellen aufsichtsrechtlichen Anforderungen an die Zielmarktdefinition, erfahren Ansätze zur praktischen Umsetzung, wie beispielsweise einer möglichen Ausgestaltung des Produktüberwachungsprozesses oder des Produktfreigabeverfahrens. Außerdem werden im Seminar die Entwicklungen der Nachhaltigkeitsregulierung vorgestellt und die Auswirkungen der ESG-Kriterien auf den Produktvertrieb erläutert.
Ihr Nutzen

  • Sie erhalten einen kompakten und praxisorientierten Überblick über die aktuell relevanten Product-Governance-Anforderungen
  • Sie bekommen ein Update zu den komplexen Nachhaltigkeitsanforderungen an den Productüberwachungsprozess und erfahren, wie Sie Green-Washing vermeiden
  • Sie können sich mit unserem Compliance-Experten und -Expertin und den anderen Teilnehmern und Teilnehmerinnen zu aktuellen Herausforderungen in der Praxis austauschen und erhalten neue Lösungswege
  • Am Ende des Seminars wissen Sie, was möglich ist und was nicht und erhalten Sicherheit in der aufsichtsrechtkonformen Umsetzung der Vorgaben.
  • Das Online-Seminar dient zum Nachweis der Sachkunde gem. WpHGMaAnzV sowie zum Fortbildungsnachweis gem. § 15 FAO für Fachanwälte über 6 Stunden 30 Minuten.

Online Seminar Product Governance MiFiD

Product Governance-Prozesse nach MiFID II


Ihre Vorteile/Nutzen
  • Auswirkungen ESG-Regulierung auf Product Governance-Vorgaben & Umsetzung
  • Sachkunde & Verantwortlichkeiten
  • "Vollumfängliche Aufbereitung des Themas"

Webcode 24103000

Jetzt buchen

JETZT Buchen

Referenten


Alles auf einen Blick

Termin

08.10.2024

08.10.2024

Zeitraum

9:00 bis 17:00 Uhr

9:00 bis 17:00 Uhr
Veranstaltungsort

online

online

Gebühr
Ihre Kontaktperson

Carmen Fürst-Grüner
Bereichsleiterin Financial Services

+49 6221 500-860
c.fuerst-gruener@forum-institut.de

Details

In diesem Online-Seminar erfahren Sie die neuen Anforderungen an die Überwachungshandlungen, die Beratungsaufgaben der Compliance-Funktion, erlangen Kenntnisse zum Emissionsprozess von Finanzinstrumenten sowie bestehenden Vertriebsprozessen und erfahren Ansätze zur konkreten Umsetzung der neuen Product Governance-Regelungen unter Berücksichtigung vorhandener Vertriebsstrukturen.

Themen

  • Aufsichtsrechtliche Anforderungen, inkl. ESMA-Leitlinien zur Product Governance
  • Ausblick zu den Änderungen durch die EU-Kleinanlegerstrategie (Retail Investment Strategy)
  • Produktfreigabe und -überwachungsprozesse
  • Empfehlungen zur Implementierung interner Prozesse
  • Verantwortung von Leitungsorganen, Vertrieb und Compliance
  • ESG-Kriterien im Produktvertrieb, Standards für nachhaltige Produkte & Vermeidung von Greenwashing


Wer sollte teilnehmen?
Das Praxisseminar "Product Governance- Prozesse nach MiFID II" richtet sich an Führungskräfte und Mitarbeitende der Bereiche::
  • Compliance
  • Wertpapiergeschäft
  • Asset und Produkt-Management
  • Prozessmanagement
  • Vertrieb und Anlageberatung
  • Vorstand und Geschäftsleitung
  • Recht, Revision, Wirtschaftsprüfung und Kapital- und Bankrecht

Ziel der Veranstaltung

Die Product Governance-Anforderungen nach MiFID II und die in den ESMA-Leitlinien definierten Angaben von nachhaltigkeitsbezogenen Zielen bei den Kategorien Kundenziele und -bedürfnisse erfordern einen hohen Umsetzungsaufwand für Wertpapierdienstleistungsinstitute.
Mit der neuen EU-Kleinanlegerstrategie werden z.B. Anforderungen zu einem sog. Preisbildungsverfahren eingeführt.

In diesem Praxisseminar erhalten Sie einen Überblick zu den aktuellen aufsichtsrechtlichen Anforderungen an die Zielmarktdefinition, erfahren Ansätze zur praktischen Umsetzung, wie beispielsweise einer möglichen Ausgestaltung des Produktüberwachungsprozesses oder des Produktfreigabeverfahrens. Außerdem werden im Seminar die Entwicklungen der Nachhaltigkeitsregulierung vorgestellt und die Auswirkungen der ESG-Kriterien auf den Produktvertrieb erläutert.

Ihr Nutzen

  • Sie erhalten einen kompakten und praxisorientierten Überblick über die aktuell relevanten Product-Governance-Anforderungen
  • Sie bekommen ein Update zu den komplexen Nachhaltigkeitsanforderungen an den Productüberwachungsprozess und erfahren, wie Sie Green-Washing vermeiden
  • Sie können sich mit unserem Compliance-Experten und -Expertin und den anderen Teilnehmern und Teilnehmerinnen zu aktuellen Herausforderungen in der Praxis austauschen und erhalten neue Lösungswege
  • Am Ende des Seminars wissen Sie, was möglich ist und was nicht und erhalten Sicherheit in der aufsichtsrechtkonformen Umsetzung der Vorgaben.
  • Das Online-Seminar dient zum Nachweis der Sachkunde gem. WpHGMaAnzV sowie zum Fortbildungsnachweis gem. § 15 FAO für Fachanwälte über 6 Stunden 30 Minuten.

Programm

9:00 bis 17:00 Uhr

09:15 bis 09:35 Uhr

Anika Feger (CCP)

Aufsichtsrechtliche Anforderungen
  • Übersicht zu den aufsichtsrechtlichen Grundlagen für die Product Governance
  • Historischer Verlauf zur Entwicklung der Nachhaltigkeitsregulierung

09:35 bis 09:55 Uhr

Anika Feger (CCP)

Produktvertrieb, Due Diligence & Vertriebsvereinbarungen
  • Definition Konzepteur & Vertriebsunternehmen
  • Emissionsprozess & Produktvertrieb Konzepteur
  • Produktvertrieb in Vertriebsunternehmen
  • Due-Diligence-Prüfungen Vertriebspartner
  • Product Governance Aspekte in Vertriebsvereinbarungen

10:10 bis 11:10 Uhr

Hartmut T. Renz

Product Governance-Prozesse I: Produktfreigabeverfahren
  • Produktfreigabeverfahren
  • Zielmarktkriterien
  • Zielmarktkriterien ESG

11:20 bis 12:20 Uhr

Hartmut T. Renz

Product Governance-Prozesse II: Zielmarktbestimmung und - Prüfung
  • Zielmarktbestimmung
  • Zielmarktprüfung

13:00 bis 14:15 Uhr

Hartmut T. Renz

Product Governance-Prozesse III: ESG & nachhaltige Produkte
  • Zielmarktprüfung ESG
  • Vertriebsstrategien
  • Finanzportfolioverwaltung
  • ESMA-Leitlinie zur Product Governance

14:25 bis 15:25 Uhr

Anika Feger (CCP)

Product Governance-Prozesse IV: Produktverbore, Analyse, Interessenkonflikte
  • Produktverbote
  • Szenarioanalysen
  • Interessenkonflikte

15:35 bis 16:00 Uhr

Anika Feger (CCP)

Product Governance-Prozesse V: Gebührenstrukturen, RIS, Informationspflichten
  • Gebührenstrukturen
  • Ausblick: Einführung eines sog. Preisbildungsverfahrens (gem. EU-Kleinanlegerstrategie)
  • Informationspflichten
  • Produktüberwachung

16:00 bis 16:30 Uhr

Anika Feger (CCP)

Sachkundeanforderungen und Verantwortlichkeiten
  • Sachkundeanforderungen
  • Verantwortlichkeiten Vertriebseinheit und Geschäftsleitung
  • Internes Kontrollsystem (IKS)
  • Compliance-Kontrollen

Weitere Infos? Gerne

LIVE-Online-Seminar - so funktioniert es

Die Veranstaltung findet live und interaktiv über unseren Learning Space statt, in den die Zoom-Applikation integriert ist (keine Software-Installation erforderlich!)

Zugangsdaten und Einwahl

Sie loggen sich unter https://members.forum-institut.de/login mit Ihrem Benutzernamen (E-Mail-Adresse) und Ihrem Passwort in das Kundenportal ein. Bitte stellen Sie vor dem Veranstaltungstag sicher, dass Sie Zugang zum Kundenportal haben. Am Veranstaltungstag starten Sie im Kundenportal Ihre Online-Weiterbildung direkt in der jeweiligen Veranstaltung mit dem Button "Teilnehmen".

Dokumentation, Arbeitsunterlagen und Zertifikat

Die Dokumentation zur Veranstaltung und eventuelle zusätzliche Arbeitsunterlagen zum Ausdrucken stehen im Kundenportal spätestens einen Tag vor Beginn der Weiterbildung für Sie bereit. Bei einigen Seminaren folgen darüber hinaus Unterlagen im Nachgang (Workshop-Ergebnisse, etc.). Diese finden Sie nach Ihrer Teilnahme in Ihrem Kundenkonto zusammen mit Ihrem Zertifikat.

Keine ZOOM-Berechtigung?

Bitte kontaktieren Sie uns, wir bieten Ihnen gerne Alternativen für die Teilnahme an unserem Online-Seminar an.

Benötigte Technik

  • Wir empfehlen den Browser Microsoft Edge in der aktuellen Version. Für Windows User ist auch Google Chrome möglich.
  • Sie benötigen eine stabile Internetverbindung. Verwenden Sie bitte keine VPN-Verbindung.
  • Überprüfen Sie bitte vorab, ob Ihr Mikrofon beziehungsweise Ihr Headset und Ihre Kamera funktionsfähig sind..

Technik-Support

Sollte es bei der Einwahl zu Ihrer Online-Weiterbildung Schwierigkeiten geben, steht Ihnen unser Technik-Support unter der Telefonnummer 06221 500-535 zur Verfügung.

PreMeeting & Technik-Test

Unseren Learning Space kennenlernen und Sicherheit gewinnen: Sie können kostenlos an einem unserer PreMeetings teilnehmen, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Termine und Zugangsdaten zu unseren PreMeetings finden Sie in Ihrem Kundenkonto. Es ist ein unverbindliches Angebot für alle Kund*innen und keine Voraussetzung für Ihre Teilnahme. Sollte kein Termin eines PreMeetings für Sie passen, Sie jedoch einen Technik-Check vorab wünschen, sprechen Sie uns gerne an.

MiFID II Inhouse-Module

Online-Schulungen komplett auf Ihr Haus geschnitten! Jetzt anfragen unter: j.welz@forum-institut.de oder auf www.forum-institut.de/seminar/2112369-mifid-ii-inhouse-module informieren.

Product Governance = POG

Unter dem verkürzten Schlagwort Product Governance finden sich in der MiFID II zahlreiche Vorgaben für Finanzinstrumente beziehungsweise strukturierte Einlagen. Der vollständige Begriff lautet "Product Oversight and Governance" kurz POG.

Problem: Zielmarktbeschreibung

In einer Beratungssituation erfordert die Auswahl des empfohlenen Instruments und seine Abstimmung mit den Anlagezielen und den persönlichen Verhältnissen inkl. Risikosituation eines Kunden eine genauere Analyse als die Zielmarktbeschreibung zu liefern in der Lage ist. Außerdem wirkt die Zielmarktvorgabe insoweit hinderlich, als portfoliobasierte Ansätze unzureichend berücksichtigt werden. Widersprüchlich ist beispielsweise die Einstufung von konservativ eingesetzten Termingeschäften, z. B. gedeckte Short-Puts zur Erwerbsvorbereitung oder gedeckte Short-Calls zur Generierung von zusätzlichen Prämieneinnahmen, in die höchste Risikoklasse.
Bei Gemeinschaftskonten bzw. depots, bei denen die Charakteristika der Kontoinhaber bezüglich der Kundenklassifizierung oder unterschiedlicher Kenntnisse und Erfahrungen divergieren, gibt es mit Blick auf den Abgleich zu Zielmarktvorgaben noch keine praktikable Lösung.
Im beratungsfreien Geschäft mit Selbstentscheidern wird durch die einschränkende Vorgabe des Zielmarktes den Kunden der Zugang zu bestimmten Finanzinstrumenten erschwert. Des Weiteren kann der Zielmarktabgleich zu praktischen Problemen führen, wenn ein Kunde einen Auftrag in einem Finanzinstrument platzieren möchte, für das ad hoc keine Zielmarktbewertung vorliegt. In diesem Fall müssen Beratungsgespräche oder Erwerbsvorgänge abgebrochen werden, was für den Kunden nachteilige Konsequenzen haben kann und mit dem Grundsatz der bestmöglichen Ausführung nicht vereinbar ist.

  • Lösungsmöglichkeiten zu diesen und vielen anderen Herausforderungen bietet diese Schulung.

Seminarkonzept

Diese Schulung ist eine Schwerpunktveranstaltung zur Ausgestaltung von Product Governance-Prozessen, da es sich um eine neue Anforderung gem. MiFID II handelt. Es erwartet Sie eine detaillierte Darstellung der unterschiedlichen Sichtweisen des Konzepteurs sowie eines Vertriebsunternehmens. Profitieren Sie insbesondere von der Besetzung des Referententeams mit einem Vertreter des Konzepteurs sowie des Vertriebsunternehmens aus dem Bereich Compliance, der in seinem Haus in dem jeweiligen Umsetzungsprojekt tätig ist.

Learning Outcomes:

Nach dem Besuch des Seminars haben Sie

  • einen systematischen Überblick über die neuen aufsichtsrechtlichen Anforderungen zur Product Governance nach MiFID II
  • Anregungen erhalten zur institutsspezifischen Ausgestaltung der internen Prozesse unter Berücksichtigung vorhandener Vertriebsstrukturen
  • Kenntnisse über die künftigen Schnittstellen zwischen Konzepteur und Vertriebsunternehmen sowie deren Ausgestaltung

Nutzen Sie insbesondere auch die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch im Teilnehmerkreis!

Antworten auf Fragen ...

Wie erfolgt die Product Governance Compliance-Berichterstattung bei Wertpapierdienstleistungsunternehmen, die sowohl als Konzepteur als auch als Vertriebsunternehmen tätig sind?
Welchen Inhalt muss der Product Governance Compliance-Bericht aufweisen?
Was ist der erste Berichtszeitraum für den Product Governancen Compliance-Bericht?
... erhalten Sie auf der BaFin Webseite: www.bafin.de/SharedDocs/Veroeffentlichungen/DE/Auslegungsentscheidung/WA/ae_040518_faq_mifid2_wohlverhaltenregeln.html oder detailliert auf diesem Seminar.

Marktuntersuchung zur Product Governance der BaFin:

Im zweiten Halbjahr 2018 fand eine Marktuntersuchung zu den neuen Product-Governance-Vorgaben nach MiFID II statt. Darin befragte die BaFin 55 Institute nach dem Stand der Umsetzung: 25 Finanzdienstleistungsinstitute, fünf Wertpapierhandelsbanken sowie 25 Banken und Sparkassen. Im Fokus standen die Prozesse, welche die Institute in ihrer Rolle als Konzepteure und Vertriebsunternehmen eingerichtet hatten. Ein insgesamt positives Bild: Die Umsetzung der Product-Governance-Vorgaben ist im Wesentlichen erfolgreich verlaufen. Was die Bestimmung des Zielmarkts angeht, erscheinen zwar vereinzelt die Ausführungen zu bestimmten Zielmarktkategorien verbesserungswürdig. Die Marktuntersuchung zeigte, dass es kleineren Instituten immer schwerer fällt, die komplexen und umfangreichen neuen Vorgaben neben ihrem Tagesgeschäft umzusetzen. Die größeren Häuser hingegen standen vor der Herausforderung, die neuen Prozesse in das Gefüge bereits bestehender Prozesse einzufügen. Die BaFin bietet daher Hilfestellung an etwa in Gestalt der MaComp, der Mindestanforderungen an die Compliance-Funktion und die weiteren Verhaltens-, Organisations- und Transparenzpflichten für Wertpapierdienstleistungsunternehmen.

Teilnehmerkommentare 2023:

  • Professionelle Veranstaltung.
  • Vollumfängliche Aufbereitung des Themas
  • Sehr gut, weiter so.
  • Erwartung erfüllt: Inhaltlich und in Bezug auf die Referenten.

Sachkundenachweis

Sie bringen sich zu den Anforderungen an die WpHG-Compliance auf den aktuellsten Stand und bauen die geforderte Sachkunde für Compliance-Beauftragte (WpHG) oder deren Stellvertreter gemäß § 3 WpHGMaAnzV bzw. MaComp BT 1.3.1.3 auf.

Das zeichnet diese Veranstaltung aus

Referenten Oktober 2024 (4,3 von 5 Sternen)

Online-Betreuung April 2024 (4,24,3 von 5 Sternen)

Unsere Empfehlungen

FactoringFORUM 2024

Am 12. und 13. September 2024 ist das FactoringFORUM 2024 wieder da! DER Treffpunkt für die Factoringbranche! Spannende ...

12. - 13.09.2024 in Düsseldorf
Details

Kapitaldienstfähigkeit

Die Berechnung der Kapitalsdienstfähigkeit ist regulatorisch gem. MaRisk geboten und besonders in der Krise wichtig. Nac...

01.07.2024, Online
Details

Intensivtraining Bilanzanalyse

Nach dem Besuch des Online-Seminars sind Sie in der Lage, HGB- und IFRS-Jahresabschlüsse, kurzfristige Erfolsrechnungen ...

24. - 25.06.2024, Online
Details

MiFID II für Vertriebsbeauftragte

Mit MiFID II bzw. § 87 WpHG und den MaComp möchte die Aufsicht regulieren, dass interne Vertriebsvorgaben oder deren Ums...

27.06.2024, Online
Details
Betreuung privater Vermögen und Familienunternehmen 2024: Recht und Steuern

Einzigartige Tagung zur umfassenden Information hinsichtlich der aktuellen und mittelfristigen rechtlichen und steuerlic...

13. - 14.06.2024 in Königstein
Details

Weiterführend

Wir garantieren höchste Qualität

Wir sind offiziell zertifiziert nach ISO 9001 und ISO 21001.

Details
Wir garantieren höchste Qualität
MiFID II für Vertriebsbeauftragte

Online: Vertriebsvorgaben aufsichtsrechtskonform umsetzen und Sachkundenachweis

Details
MiFID II für Vertriebsbeauftragte
MiFID II und Nachhaltigkeit in Anlageberatung und Vertrieb

Ihr Update 2023 zu den aktuellen regulatorischen Anforderungen an die Anlageberatung und den Vertrieb.

Details
MiFID II und Nachhaltigkeit in Anlageberatung und Vertrieb

Teilnehmerstimmen

So urteilen Ihre Kollegen (Stand 10-2019):
Guter Mix, Einbeziehung von Teilnehmern, Aktualität der Inhalte, Praxisbezogen

So urteilen Ihre Kollegen (Stand 10-2019):
Guter Mix, Einbeziehung von Teilnehmern, Aktualität der Inhalte, Praxisbezogen

Insbesondere wurde auch gut auf die aktuellsten Entwicklungen und das Thema ESG eingegangen.

Insbesondere wurde auch gut auf die aktuellsten Entwicklungen und das Thema ESG eingegangen.

Ein umfassender Überblick zu allen aktuellen Themen der Product Governance - einschließlich ESG.

Ein umfassender Überblick zu allen aktuellen Themen der Product Governance - einschließlich ESG.