2024-02-27 2024-02-27 , online online, 1.190,- € zzgl. MwSt. Dr. Roland Wiring https://forum-institut.de/seminar/24022250-digitale-vermarktung-wettbewerbsrechtliche-grenzen-nach-hwg-und-uwg/referenten/24/24_02/24022250-wettbewerbsrechtliche-grenzen-nach-hwg-und-uwg_wiring-roland.jpg Digitale Vermarktung: Wettbewerbsrechtliche Grenzen nach HWG und UWG

Das Seminar vermittelt die rechtlichen Rahmenbedingungen für das Marketing von Arzneimitteln und Medizinprodukten auf digitalen Kanälen.

Themen
  • Kernpunkte des Heilmittelwerbegesetzes (HWG) und des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG)
  • Produkt- und Informationsformate sowie Kanäle der digitalen Werbung: Rechtliche Fallstricke
  • Grenzen der digitalen Vermarktung: Wenn Vorgaben nicht eingehalten werden
  • Best Practice aus Unternehmenssicht: Was bedeutet die gesetzliche Lage für die tägliche Arbeit in einem Unternehmen?


Wer sollte teilnehmen?
Das Seminar richtet sich an Fach- und Führungskräfte der pharmazeutischen Industrie.

Mitarbeiter der folgenden Abteilungen werden besonders profitieren:
  • Marketing/Vertrieb
  • Medical Affairs
  • Digitale Kommunikation
  • Recht
Ziel der Veranstaltung
Das pharmazeutische Marketing ist strengen Regularien unterworfen, die in jeder Art der Kommunikation, ob mit Fachkreisen oder Laien, beachtet werdenmüssen.

Dieses Online-Seminar beleuchtet die rechtlichen Rahmenbedingungen für das Marketing von Arzneimitteln und Medizinprodukten in digitalen Kanälen. Erfahren Sie, welche Produkte in welchen Kanälen wie vermarktet werden dürfen und wo die Grenzen liegen.

Nach dem Seminar wissen Sie, ob und wo Sie für digitale Werbeformen und Plattformen haften müssen und wo nicht.

Best-Practice-Cases zeigen Ihnen praxisnahe Anwendungsbeispiele für Ihre rechtssichere Arzneimittelwerbung.
Ihr Nutzen

  • Sie verstehen und bewerten die Möglichkeiten des digitalen Marketings aus juristischer Perspektive.
  • Sie gehen souverän mit sensiblen digitalen Kommunikationskanälen und -formaten um.
  • Sie wissen, wie Sie rechtliche Risiken im Digital Marketing vermeiden.
  • Ihnen sind Haftung, Verantwortlichkeiten und rechtliche Schritte wie Abmahnung, EV-Antrag im gerichtlichen Verfahren

Digitale-Vermarktung-HWG-UWG

Digitale Vermarktung

Wettbewerbsrechtliche Grenzen
nach HWG und UWG

Ihre Vorteile/Nutzen
  • Praxiswissen zur direkten Umsetzung
  • Aktuelles Wissen, das Ihr Unternehmen voran bringt
  • Ausführliche Dokumentation - auch digital
  • Offiziell zertifiziert nach ISO 9001 und ISO 21001

Webcode 24022250

Jetzt buchen

JETZT Buchen

Referenten


Alles auf einen Blick

Termin

27.02.2024

27.02.2024

Zeitraum

von 09:00 - 17:00 Uhr

von 09:00 - 17:00 Uhr
Veranstaltungsort

online

online

Gebühr
Ihre Kontaktperson

Cornelia Gutfleisch
Konferenzmanagerin Healthcare

+49 6221 500-694
c.gutfleisch@forum-institut.de

Details

Das Seminar vermittelt die rechtlichen Rahmenbedingungen für das Marketing von Arzneimitteln und Medizinprodukten auf digitalen Kanälen.

Themen

  • Kernpunkte des Heilmittelwerbegesetzes (HWG) und des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG)
  • Produkt- und Informationsformate sowie Kanäle der digitalen Werbung: Rechtliche Fallstricke
  • Grenzen der digitalen Vermarktung: Wenn Vorgaben nicht eingehalten werden
  • Best Practice aus Unternehmenssicht: Was bedeutet die gesetzliche Lage für die tägliche Arbeit in einem Unternehmen?


Wer sollte teilnehmen?
Das Seminar richtet sich an Fach- und Führungskräfte der pharmazeutischen Industrie.

Mitarbeiter der folgenden Abteilungen werden besonders profitieren:
  • Marketing/Vertrieb
  • Medical Affairs
  • Digitale Kommunikation
  • Recht

Ziel der Veranstaltung

Das pharmazeutische Marketing ist strengen Regularien unterworfen, die in jeder Art der Kommunikation, ob mit Fachkreisen oder Laien, beachtet werdenmüssen.

Dieses Online-Seminar beleuchtet die rechtlichen Rahmenbedingungen für das Marketing von Arzneimitteln und Medizinprodukten in digitalen Kanälen. Erfahren Sie, welche Produkte in welchen Kanälen wie vermarktet werden dürfen und wo die Grenzen liegen.

Nach dem Seminar wissen Sie, ob und wo Sie für digitale Werbeformen und Plattformen haften müssen und wo nicht.

Best-Practice-Cases zeigen Ihnen praxisnahe Anwendungsbeispiele für Ihre rechtssichere Arzneimittelwerbung.

Ihr Nutzen

  • Sie verstehen und bewerten die Möglichkeiten des digitalen Marketings aus juristischer Perspektive.
  • Sie gehen souverän mit sensiblen digitalen Kommunikationskanälen und -formaten um.
  • Sie wissen, wie Sie rechtliche Risiken im Digital Marketing vermeiden.
  • Ihnen sind Haftung, Verantwortlichkeiten und rechtliche Schritte wie Abmahnung, EV-Antrag im gerichtlichen Verfahren

Programm

von 09:00 - 17:00 Uhr

Dr. Roland Wiring

Kernpunkte des Heilmittelwerbegesetzes (HWG)
  • HWG Anwendungsbereich: § 1 Grenzen der Regulierung
  • Verbot irreführender Werbung: § 3 Wirkungen/Wirksamkeit, Irreführende Erfolgsversprechen
  • Pflichtangaben: § 4 Rechtskonforme Pflichttexte - Besonderheiten digitaler Werbung
  • Zuwendungsverbot: § 7
  • Publikumswerbeverbote: §§ 10-12

Dr. Roland Wiring

Kernpunkte des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG)
  • Verbot unlauterer geschäftlicher Handlungen: § 3 Unternehmerische Sorgfalt, Beeinflussung Verbraucher
  • Mitbewerberschutz: § 4 Herabsetzung und Verunglimpfung, Nachahmung/Beeinflussung
  • Irreführende geschäftliche Handlungen: § 5 Ausführungsbestimmungen
  • Vergleichende Werbung: § 6
  • Rechtsfolgen: § 8 ff.
  • Strafbare Werbung: § 16
  • Prozessuales

Dr. Roland Wiring

Produkt- und Informationsformate sowie Kanäle der digitalen Werbung: Rechtliche Fallstricke
  • Produktdefinitionen
  • Kommunikationsformen unternehmensbezogen, produktbezogen, wissenschaftlich
  • Kommunikationskanäle: Einbindung HCP's, KOL, Testimonials

Dr. Roland Wiring

Grenzen der digitalen Vermarktung: Wenn Vorgaben nicht eingehalten werden
  • Haftung für Internetseiten, Hyperlinks und Internetwerbung
  • Verantwortlichkeiten für Chat-Foren, Testimonials und Influencer
  • Pflichtinformationen: Besonderheiten der Internetwerbung
  • Erinnerungswerbung im Internet
  • Rechtliche Schritte: Abmahnung, EV-Antrag und gerichtliches Verfahren

Dr. Alexander Oehmichen und Anja Oehmichen

Best Practice aus Unternehmenssicht: Was bedeutet die gesetzliche Lage für die tägliche Arbeit in einem Unternehmen?
  • Tägliche Praxis einer Rechtsabteilung
  • Wie geht man intern mit dem aufgezeigten Rahmen um?

Das zeichnet unsere Veranstaltungen aus

Gesamtnote aller Bewertungen aus 2023

von 5 Sternen auf Trustpilot.de = Hervorragend

Unsere Empfehlungen

Informationsbeauftragte - Winterakademie

Das müssen Sie als (angehende*r) Informationsbeauftragte*r wissen!

27. - 28.02.2024, Online
Details
Market Access Manager - Pricing & Reimbursement in Deutschland

Seminar für (zukünftige) Market Access Manager mit Schwerpunkt Pricing & Reimbursement

27.02.2024, Online
Details

Online Medizinprodukte FORUM

Das Online Medizinprodukte FORUM bietet die Möglichkeit, sich alle zwei Monate über das Internet in den Themenfeldern Zu...

01.12. - 30.11.2025, Online
Details

Crashkurs Pharma Business Development

Crashkurs Pharma Business Development - für Neu- und Quereinsteiger*innen

12. - 13.03.2024, Online
Details

Online Pharma FORUM

Das Online PHARMA FORUM bietet seit vielen Jahren die Möglichkeit, sich einmal pro Monat über das Internet in den Themen...

01.12. - 30.11.2025, Online
Details

Weiterführend

Technikinformationen

Hier erfahren Sie, wie die Online-Veranstaltungen ablaufen und welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen

Details
Technikinformationen
Feedback unserer Online Teilnehmer

Wir freuen uns über tolles Feedback unserer Online-Teilnehmer.

Details
Feedback unserer Online Teilnehmer
Unser Qualitätsversprechen

Sie haben uns in 2022 mit 1,8 bewertet. Vielen Dank!

Details
Mehr zu unseren Qualitätskriterien

Teilnehmerstimmen

Wirklich gut - da hast du was verpasst

10.12.2020