2000-09-18 2024-12-06 , online online, 5.950,- € zzgl. MwSt. Ingo A. Brückner, LL.M. https://forum-institut.de/seminar/24091001-18-ausbildungslehrgang-ip-manager-patent/referenten/24/24_09/24091001-seminar-ip-manager_brueckner,-llm-ingo-a.jpg 18. Ausbildungslehrgang IP-Manager [Patent]

Bei der Konzeption des Lehrgangs wurde besonderer Wert darauf gelegt, dass der Lehrgang gleichermaßen von Interessierten mit Hintergrund im Bereich Technik / Physik als auch Pharma / Chemie erfolgreich besucht werden kann.

Themen
  • Zusammenspiel der Schutzrechte
  • IP-Management im Unternehmen
  • Beratung von F&E
  • Patent-Portfolio Management
  • Patent- / Lizenzstrategien
  • Patent-Clearance
  • Patentrecherche
  • Patentanmeldung
  • Patentverletzung


Wer sollte teilnehmen?
  • Mitarbeiter/-innen in Unternehmen mit einem abgeschlossenen technischen oder naturwissenschaftlichen Studium, die bereits mit Themen des gewerblichen Rechtsschutzes zu tun hatten und sich für eine neue Aufgabe vorbereiten oder ihre Kenntnisse vertiefen und aktualisieren wollen.
  • Mitarbeiter/-innen, die Ansprechpartner/-in und Schnittstelle zur Patentabteilung sind und/oder die Aufgaben eines IP-Managers, IP-Champions oder IP-Engineers übernommen haben oder übernehmen sollen.
  • Auch geeignet für Neueinsteiger/-innen in das Thema Patent. Hierfür empfehlen wir allerdings den vorherigen Besuch des Lehrgangs "Einstieg in den Gewerblichen Rechtsschutz".
Ziel der Veranstaltung
Der Ausbildungslehrgang wurde in Zusammenarbeit mit erfahrenen Patentexperten aus der Industrie entwickelt. Die Inhalte sind mehrfach von Industrievertretern geprüft worden. Damit konnte eine Konzentration auf die wichtigen wesentlichen Aufgaben eines IP-Managers Patent erreicht werden. Bei der Konzeption wurde ferner darauf Wert gelegt, dass der Lehrgang gleichermaßen von Interessierten mit Hintergrund im Bereich Technik/Physik als auch Pharma/Chemie erfolgreich besucht werden kann. Die Vermittlung der Inhalte erfolgt sehr praxisnah - ausgerichtet auf die sofortige Anwendung und Umsetzung in der täglichen Praxis.


MODULSYSTEM MIT VERTIEFUNGSMODUL

Nach dem erfolgreichen Besuch der Module 1 bis 6 sind Sie IP-Manager/Patentingenieur. Nachdem Sie rund 6 Monate nach Abschluss die erworbenen Kenntnisse angewendet und umgesetzt haben, werden diese mit dem Vertiefungsmodul gefestigt, bestätigt und vertieft.
Ihr Nutzen

  • Qualifizierung zum IP-Manager / Patentingenieur/-in
  • Speziell für Teilnehmer/-innen aus der Industrie
  • Modularer Aufbau mit Vertiefungsmodul
  • Optionale Präsenzmodule

Seminar - IP-Manager

18. Ausbildungslehrgang IP-Manager [Patent]

Ihre Qualifikation im Bereich Patente / Technologien

Ihre Vorteile/Nutzen
  • Qualifizierung zum IP-Manager / Patentingenieur*
  • Entwickelt von IP-Experten aus der Industrie
  • Mit qualifiziertem Abschlusszertifikat
  • Top bewertet

Webcode 24091001

Jetzt buchen

JETZT Buchen

Referenten


Alles auf einen Blick

Termin

18.09. - 06.12.2024

18.09. - 06.12.2024

Zeitraum

Modul 1: 18.-20.09.2024 | Präsenz oder online (hybrid)
Modul 2: 10.-11.10.2024 | online
Modul 3: 24.-25.10.2024 | online
Modul 4: 07.-08.11.2024 | Präsenz oder online (hybrid)
Modul 5: 20.-22.11.2024 | online
Modul 6: 04.-06.12.2024 | online
Vertiefungsmodul: März / April 2025 | online

Modul 1: 18.-20.09.2024 | Präsenz oder online (hybrid)
Modul 2: 10.-11.10.2024 | online
Modul 3: 24.-25.10.2024 | online
Modul 4: 07.-08.11.2024 | Präsenz oder online (hybrid)
Modul 5: 20.-22.11.2024 | online
Modul 6: 04.-06.12.2024 | online
Vertiefungsmodul: März / April 2025 | online
Veranstaltungsort

online

online

Gebühr
Ihre Kontaktperson

Janina Bätge

+49 6221 500-715
j.baetge@forum-institut.de

Details

Bei der Konzeption des Lehrgangs wurde besonderer Wert darauf gelegt, dass der Lehrgang gleichermaßen von Interessierten mit Hintergrund im Bereich Technik / Physik als auch Pharma / Chemie erfolgreich besucht werden kann.

Themen

  • Zusammenspiel der Schutzrechte
  • IP-Management im Unternehmen
  • Beratung von F&E
  • Patent-Portfolio Management
  • Patent- / Lizenzstrategien
  • Patent-Clearance
  • Patentrecherche
  • Patentanmeldung
  • Patentverletzung


Wer sollte teilnehmen?
  • Mitarbeiter/-innen in Unternehmen mit einem abgeschlossenen technischen oder naturwissenschaftlichen Studium, die bereits mit Themen des gewerblichen Rechtsschutzes zu tun hatten und sich für eine neue Aufgabe vorbereiten oder ihre Kenntnisse vertiefen und aktualisieren wollen.
  • Mitarbeiter/-innen, die Ansprechpartner/-in und Schnittstelle zur Patentabteilung sind und/oder die Aufgaben eines IP-Managers, IP-Champions oder IP-Engineers übernommen haben oder übernehmen sollen.
  • Auch geeignet für Neueinsteiger/-innen in das Thema Patent. Hierfür empfehlen wir allerdings den vorherigen Besuch des Lehrgangs "Einstieg in den Gewerblichen Rechtsschutz".

Ziel der Veranstaltung

Der Ausbildungslehrgang wurde in Zusammenarbeit mit erfahrenen Patentexperten aus der Industrie entwickelt. Die Inhalte sind mehrfach von Industrievertretern geprüft worden. Damit konnte eine Konzentration auf die wichtigen wesentlichen Aufgaben eines IP-Managers Patent erreicht werden. Bei der Konzeption wurde ferner darauf Wert gelegt, dass der Lehrgang gleichermaßen von Interessierten mit Hintergrund im Bereich Technik/Physik als auch Pharma/Chemie erfolgreich besucht werden kann. Die Vermittlung der Inhalte erfolgt sehr praxisnah - ausgerichtet auf die sofortige Anwendung und Umsetzung in der täglichen Praxis.


MODULSYSTEM MIT VERTIEFUNGSMODUL

Nach dem erfolgreichen Besuch der Module 1 bis 6 sind Sie IP-Manager/Patentingenieur. Nachdem Sie rund 6 Monate nach Abschluss die erworbenen Kenntnisse angewendet und umgesetzt haben, werden diese mit dem Vertiefungsmodul gefestigt, bestätigt und vertieft.

Ihr Nutzen

  • Qualifizierung zum IP-Manager / Patentingenieur/-in
  • Speziell für Teilnehmer/-innen aus der Industrie
  • Modularer Aufbau mit Vertiefungsmodul
  • Optionale Präsenzmodule

Programm

Modul 1: 18.-20.09.2024 | Präsenz oder online (hybrid)
Modul 2: 10.-11.10.2024 | online
Modul 3: 24.-25.10.2024 | online
Modul 4: 07.-08.11.2024 | Präsenz oder online (hybrid)
Modul 5: 20.-22.11.2024 | online
Modul 6: 04.-06.12.2024 | online
Vertiefungsmodul: März / April 2025 | online

Modul 1: 18.-20.09.2024 | Präsenz oder online (hybrid)
  • Einführung in den Kurs
    • Kursablauf, Kursplan
    • Vorstellung der Kursleiter
    • Erster Austausch unter den Teilnehmern
    • Gemeinsames Abendessen
  • Gewerbliche Schutzrechte - Schutzrechtsarten, Bedeutung, Zusammenspiel
    • Was ist schützbar?
    • Grundlagen (Patente, Marken, Designschutzrechte; Eintragung und Erteilung; Schutzbereich; Verletzung; Nichtigkeit; Lizenz; Arbeitnehmererfindung)
    • Gewerbliche Schutzrechte in Unternehmen: Chancen, Risiken; Kosten, Nutzen
    • Optimale rechtliche Absicherung von geistigem Eigentum, Produkten und Verfahren
    • Schutzrecht vs. Geheimhaltung
    • Vertraulichkeitsvereinbarungen

Modul 2: 10.-11.10.2024 | online
  • IP-Management in Unternehmen
    • Patentrelevante Vorgänge
    • IP-Strategie/IP-Grundsätze
    • Beteiligte Unternehmensbereiche; notwendige Ein-/Anbindung
    • Patentabteilung als Kompetenzzentrum zu allen Fragen betreffend Intellectual Property Management
    • Kontakt zu Geschäftsleitung, Gremien, innerbetriebliches Vorschlagswesen
  • Zusammenarbeit mit F&E und Anwendungstechnik
    • Begleitung/Beratung der F&E-Bereiche zu Schutzrechten
    • Überwachung der IP Grundsätze
    • Bewertung von Erfindungsmeldungen
    • Identifikation von Erfindungen in F&E-Projekten
    • Erfindungsscouting während der Produktentwicklung
  • Know-how Schutz (GeschGehG)
  • Beratung der Erfinder / Grundzüge des Arbeitnehmererfinderrechts
    • Information der Erfinder
    • Administration/Fristen/Strategieoptionen
    • Erfindermotivationsprogramme

Modul 2: 10.-11.10.2024 | online (Fortsetzung)
  • Patent-Portfolio Management
    • Schutzinstrumente und deren strategische Wirksamkeit
    • Pflege und Gestaltung des Portfolios
    • Portfolio Reporting und Analysen
    • Portfolio Review Tools und Prozesse
    • Darstellungsoptionen
    • Strategisches Portfolio Management
    • Kosten der Ausarbeitung einer AnmeldungBudgetierung/Monitoring
    • Patentbewertungsansätze und Bewertungskriterien
    • Objektivierung und Professionelle Datenbanken
  • Mitarbeit an der Umsetzung der Patentstrategien/Lizenzstrategien
    • Von der Business- zur Patentstrategie
    • Strategieprozesse und Überprüfung der Strategien
    • Beschleunigung von Schutzrechtsmaßnahmen
    • Mitarbeit bei der Ausarbeitung von Lizenz-, Entwicklungs- und Kooperationsverträgen
    • Besonderheiten bei Kooperationen mit Hochschulen

Modul 3: 24.-25.10.2024 | online
  • Patent-Clearance für eigene Produkte
    • Patentverletzung - rechtliche Grundlagen & Risiken
    • Strategie, Prozess und Beteiligte einer Patent-Clearance während der Produktentwicklung oder bei Kooperationen mit Drittherstellern
    • Patent-Clearance für digitale Produkte
    • Freedom-to-Operate Gutachten
    • IP Business Simulation - Trainingstool für F&E / Management
  • Überwachung von Wettbewerbern
    • Patentverletzungen aufspüren (Produktidentifikation und Analyse)
    • Entscheidungskriterien und Handlungsoptionen
  • Koordinierung der Zusammenarbeit
    • Mit externen Patent- und Rechtsanwälten sowie anderen Dienstleistern
  • Strategische Patentrecherchen: Patentinformation; Grundlagen
    • Patentinformation & int. Verträge; Patentrechtlicher Rahmen und strategische Bedeutung für die Patentrecherche; Einheitspatent (Unitary Patent)
    • Die Sicht des Patentprüfers
    • Professionelle Patentdatenbanken + NPL-Quellen aus Technik und Naturwissenschaft sowie Business, Wirtschaft und Recht im Internet und Online-Datenbanken
  • Patentrecherche-Praxis; Stand-der-Technik SOA
    • Recherche in den Wirtschaftszonen Nordamerika | Europa | Asien-Pazifik
    • Recherchen in Emerging Markets: BRICS vs. MINT
    • Patent-Mapping und Due-Diligence-Recherchen

Modul 4: 07.-08.11.2024 | Präsenz oder online (hybrid)
  • Von der Erfindungsmeldung zur Patentanmeldung
    • Verstehen der Erfindung - Problem/Lösung
    • Abstrakter Erfindungsgedanke; konkrete Realisierungen; Verallgemeinerungen
    • Wählen der Anspruchskategorie(n)
    • Formulieren des Patentanspruchs
    • Ein- oder zweiteilig?
    • Abgrenzung gegenüber dem Stand-der-Technik
    • Funktionale Merkmale
    • Problematische Formulierungen
    • Zweck und Formulierung von Unteransprüchen
    • Testen des Hauptanspruchs
    • Formulieren der Beschreibung
    • Titel und Einleitung, Aufgabe, Darstellung und Erläuterung der Erfindung mit Vorteilen, Beschreibung der Ausführungsbeispiele
    • Zusammenfassung und Zeichnungen
    • Prüfungsbescheid / Bescheidserwiderung
  • Fallbeispiele
  • Anmeldeverfahren in Deutschland, Europa und im weiteren Ausland
    • Anmeldeverfahren vor dem DPMA und dem EPA
    • Anmeldetag
    • Prioritätsrecht
    • Gebühren, Vertretung, Fristen
    • Rechtsbehelfe im PatG und EPÜ
    • Teilanmeldungen
    • Bündelpatent vs. Einheitspatent
    • Anmeldeverfahren nach dem PCT

Modul 5: 20.-22.11.2024 | online
  • Überprüfung der Rechtsbeständigkeit deutscher oder europäischer Patente
    • Einspruchs- und Nichtigkeitsverfahren
    • Beschränkungsverfahren
    • Widerrufsverfahren
    • Europäisches Patent mit einheitlicher Wirkung; Einheitliches Patentgericht
    • Rechtsmittel
  • Aktuelle Rechtsentwicklung: Standardessenzielle Patente (SEP)
  • Marken- und Designschutz
    • Grundlagen, aktuelle Gesetzgebung
    • Überblick über die wichtigsten Verfahren national, europäisch, weltweit (DPMA, AEUGE, WIPO)
    • Schutzumfang und Rechtsdurchsetzung
    • Flankierender Schutz von Erfindungen durch nichttechnische Schutzrechte
  • Mitwirkung in Patentverletzungsverfahren - Erkennen - Vorbereiten - Begleiten
    • Projektsteuerung "Patentverletzung" (Erkennen, Vorbereiten, Begleiten)
    • Grundwissen Patentverletzung (Vorüberlegungen zum Patentstreit in Europa; Materielles Patentrecht; Einführung Patentprozess)

Modul 6: 04.-06.12.2024 | online
  • Patentrecherche-Praxis; von Stand-der-Technik SOA zu FTO
    • Anforderungen der FTO-Patentrecherche; Recherchepraxis: Problemanalyse, Rechercheziel und Recherchestrategie mit Einheitspatent (Unitary Patent)
    • Recherchen zum Rechts- und Verfahrensstand (Akteneinsicht und Patent-Monitoring; Rechtsstände ermitteln und Patentverfahren beobachten)
    • Alert-Systeme und Feeds strategisch nutzen
    • Schutzfähigkeit - Patentfähigkeit; Recherchebericht und Prüfungsbescheid richtig interpretieren
  • International recherchieren
    • Recherche in den Wirtschaftszonen Nordamerika | Europa | Asien-Pazifik
    • Recherchen in Emerging Markets: BRICS vs. MINT
    • Patent-Mapping und Due-Diligence-Recherchen

Vertiefungsmodul: März / April 2025 | online
Das Modul wird anhand von Fallstudien mit allen relevanten Inhalten des Lehrgangs durchgeführt. Dazu findet vorher ein "Praxis-Check-Up" statt. Bei dieser Vorbesprechung können Sie Fragen und Themen-/Vertiefungswünsche benennen, die sich während der praktischen Anwendung der Kursinhalte ergeben haben. Die konkreten Inhalte werden dann - entsprechend Ihren Wünschen - ausgearbeitet. Vorbehaltlich Ihrer Wünsche könnte dieses Modul beispielsweise wie folgt aufgebaut sein:
  • Fallstudie 1: Das neue Einheitspatent in der Praxis
    • Grundlagen des neuen Systems
    • Schutzrechtserlangung, Patentierungsvoraussetzungen
    • Vergleich Einheitspatent, EP-Patent und nationale Schutzrechte
    • Das neue Einheitliche Patentgericht - Praxisgrundlagen
  • Fallstudie 2: Von der Erfindung zur Anmeldeentscheidung
    • Erfindungen von Mitarbeitern, Kooperationspartnern
    • Konsequenzen verschiedener Ansätze
    • Früher Anmeldetag vs. vollständiges Wissen
    • Anmeldestrategien
  • Fallstudie 3: Das Patentportfolio
    • Anmeldeverfahren - verfahrene Anmeldungen
    • Erteilungsverfahren in verschiedenen Ländern
  • Fallstudie 4: FTO in der Praxis
    • Konkret und gezielt recherchieren und bewerten
    • Recherchen zu störenden Schutzrechten
    • Einspruch anhand der Rechercheergebnisse
    • Schutzumfang; Angriffs- und Verteidigungsstrategien
  • Update Strategische Patentrecherchen
    • Neue Rechercheplattformen und -werkzeuge
    • Investigative Recherche; Transformation Maps
    • KI, Blockchain-Technologien

Wichtiges

Qualifzierung zum IP-Manager / Patentingenieur*

Mit dem erfolgreichen Besuch der Ausbildungsmodule 1 bis 6 erhalten Sie ein qualifiziertes Abschlusszertifikat. Hierfür finden am Ende der Module Wissens-Checks statt. Diese befassen sich mit den in dem jeweiligen Modul behandelten Inhalten. Dafür erhalten alle Teilnehmer/-innen das Zertifikat zum "IP-Manager [Patent]".

* Das Zertifikat Patentingenieur/-in erhalten Sie bei Nachweis eines erfolgreich abgeschlossenen Hochschulstudiums mit Abschluss als "Ingenieur/-in".

Präsenz oder Online

Auf Anregung der ehemaligen Teilnehmer/-innen werden einzelne Module auch in Präsenz angeboten. Damit wird nicht nur die Gruppenarbeit im Kurs gestärkt, sondern auch die Vernetzung für die Zeit nach dem Kurs gefördert. Wenn Sie an den entsprechenden Modulen nicht in Präsenz (in Heidelberg) teilnehmen möchten, ist auch eine Online-Teilnahme möglich, da diese Module "hybrid" durchgeführt werden. Sofern Sie sich für eine Präsenz-Teilnahme anmelden, wird Ihnen der Veranstaltungsort noch rechtzeitig mitgeteilt.

Wer nahm bisher an dem Lehrgang teil:

  • Leiter Produktentwicklung
  • Schutzrechtsmanager
  • Patent Engineer
  • Entwicklungsingenieur
  • Innovation Manager
  • R&D Manager
  • Manager Schutzrechte
  • Bereichsleiter Technologie
  • Director Patent Manager
  • Head R&D
  • Manager Engineering Service
  • Patentreferent
  • Innovation Scout

Das zeichnet diese Veranstaltung aus

Gesamteindruck

Seminarinhalt

Unsere Empfehlungen

Sommerkurs Markenrecht

In diesem Lehrgang erhalten Sie das notwendige praktische Fachwissen für eine zügige und weitgehend selbstständige Bearb...

28. - 30.08.2024 in Hamburg
Details

EPA vs. BGH

Intensiver Austausch über die Rechtsprechung des BGH und der Beschwerdekammern des EPA im direkten Vergleich und Dialog.

26. - 27.09.2024 in Baiersbronn
Details

Freedom-to-Operate [Research + Analysis] in der Praxis

In diesem Online-Seminar erhalten Sie praxiserprobtes, methodisches und strategisches Praxiswissen für eine zielführende...

16. - 17.07.2024, Online
Details

Webcast: UPC Fireside Chat

This live webcast provides you regularly with the discussion of the latest UPC cases and their impact on legal practice.

14.11.2024, Online
Details

Webcast: UPC Fireside Chat

This live webcast provides you regularly with the discussion of the latest UPC cases and their impact on legal practice.

04.07.2024, Online
Details

Weiterführend

Inhouse

Wir bieten Ihnen individuelle Inhouse-Weiterbildungen zu verschiedenen Fachthemen an. Profitieren Sie von unserer Expert...

Details
1. Alternative
Newsletter

Bleiben Sie fachlich immer auf dem Laufenden mit unserem Newsletter. Wählen Sie einfach Ihren Themenschwerpunkt aus.

Details
2. Alternative
Weitere Veranstaltungen

Weitere Veranstaltungen aus diesem Themengebiet finden Sie hier.

Details
3. Alternative

Teilnehmerstimmen

Lohnt sich absolut!
Mir hat die Mischung an Themen sehr gut gefallen. Ich finde es prima, dass nicht nur ein Thema bis ins letzte Detail behandelt wird, sondern ein breiter Überblick über viele Bereiche gegeben wird. Die Referenten sind sehr gut ausgewählt. Für mich waren insbesondere die Tage drei und vier von Bedeutung (liegt daran, dass ich mit den rechtlichen und strategischen Themen deutlich weniger beschäftigt bin). Hierbei fand ich die praktischen Aufgaben ganz besonders gut, also die Quiz von Herrn von Campenhausen und die Recherchebeispiele von Herrn Weckend. Dadurch, dass nicht nur die Theorie vermittelt wird, sondern an konkreten Beispielen geübt und diskutiert wird, ist es viel einfacher, zu verstehen, was wirklich wichtig ist und wo Stolperfallen liegen könnten.

Entwicklungsingenieurin

Lohnenswert
Sehr guter Lehrgang, bei dem mir das für meine Arbeit nötige Wissen in kompetenter und interessanter Weise vermittelt wurde und ich einen guten Überblick und das geeignete Handwerkzeug erhalten habe. Insbesondere hat mir gefallen, dass verschiedene Referenten uns ihr spezielles Wissen vermittelt und durch die verschiedenen Blickwinkel, auch bei den gelegentlichen Überschneidungen der Inhalte zu einem größeren Verständnis beigetragen haben.

Susanne Gürich

Technische Universität Darmstadt

Hoher Praxisbezug
Durch die vielen guten Beispiele innerhalb der Vorträge und der Diskussionen in der Gruppe wurde ein hoher Praxisbezug gewährleistet.

Dr. Robert Ravlic, Senior Prozessentwickler/Projektleiter

Lapmaster Wolters GmbH

Hohe Expertise der Dozenten
Die Zusammenstellung der kompetenten Fachleute ist absolut gelungen. Sie überzeugen sowohl fachlich als auch rhetorisch und didaktisch. Die Veranstaltung eignet sich für Teilnehmer mit Tiefenwissen und praktischem Bezug zur Materie. Der Besuch dieses Lehrgangs ist absolut sinnvoll, wenn man dauerhaft Aufgaben aus der IP im Unternehmen wahrnimmt und weiterhin wird.

José Algüera, Leiter Produktentwicklung Trailer

JOST Werke GmbH

Gelungener Querschnitt
Der Inhalt weist tatsächlich den laut Ankündigung zugesagten Industriebezug auf und stellt auch sonst einen guten Querschnitt relevanter Themen dar.

Dr.-Ing. Werner Fuchs, Schutzrechtsmanager

Mahr GmbH Göttingen

Lehrreicher Ausbildungslehrgang
Dieser besticht zudem durch seine informative, praxisnahe und wertvolle Art.

Nicole Schulze, Patentreferentin,

Symrise AG