teaser

Insolvenzverwaltung &
Sanierungsberatung

Veranstaltungen FÜR "Insolvenzverwaltung & Sanierungsberatung"

ERGEBNISSE SORTIEREN

Insolvenzanfechtung vermeiden und abwehren

Die Anfechtungsreform wurde am 16.02.17 im Bundestag verabschiedet. Im Seminar informiert Sie der Referent über alle Neuregelungen im Anfechtungsreformgesetz und vermittelt Ihnen, wie Sie als Gläubiger auf Anfechtungsansprüche des Verwalters professionell reagieren können.

  • Frankfurt / 25.04.2017

Sanierungskonzepte und Sanierungskredite

Im Praxisseminar erarbeiten Sie mit erfahrenen Experten die Kernelemente und Gestaltungsmöglichkeiten für schlüssige Sanierungskonzepte, die sowohl kompatibel mit dem IDW S 6 sind als auch die Anforderungen der Kreditgeber und Kreditnehmer berücksichtigen. Zudem vermitteln Ihnen die Referenten, welche Kriterien zur Prüfung und Bewertung von Sanierungskonzepten herangezogen werden können.

  • Frankfurt / 25.04.2017
  • Frankfurt / 19.10.2017

Liquiditätsplanung in Krise und Insolvenz

Alltagstauglich und hilfreich vermitteln Ihnen die Referenten dieses Seminars, wie Sie die Erstellung eines Liquiditätsplans in der Praxis richtig vornehmen. Sie üben an Fallbeispielen und erhalten das Fachwissen, um die typischen Fehlerquellen zu vermeiden.

  • Frankfurt / 26.04.2017

Sanierung und Restrukturierung in Eigenverwaltung

Die Sanierung eines Unternehmens in Eigenverwaltung in Verbindung mit einem Insolvenzplan stößt bei vielen Unternehmern, Geschäftsführern und finanzierenden Banken auf Vorbehalte. Es gibt jedoch Fälle, in denen das Verfahren erhebliche Vorteile für ein Unternehmen, seine Gläubiger und Kreditgeber darstellt, ohne befürchten zu müssen, dass ein Insolvenzverwalter den Geschäftsbetrieb an sich reißt.

  • Frankfurt / 26.04.2017

Versicherungsverträge in der Insolvenz

Im Rahmen dieses Seminars lernen Sie sowohl die unterschiedlichen Gestaltungsmöglichkeiten der Bezugsrechte als auch die möglichen Vertagsgestaltungen von Lebens- und Direktversicherungen kennen. So sind Sie in der Lage für spezielle Rechtsfragen in der Insolvenz des Versicherungsnehmers sachgerechte Lösungen für die Praxis zu entwickeln.

  • München / 27.04.2017

Überschuldungs- und Zahlungsunfähigkeitsprüfung

Dieses Seminar vermittelt Ihnen in konzentrierter und praxisnaher Form alle wesentlichen Kriterien der Bewertung bzw. Ermittlung der Zahlungsunfähigkeit und Überschuldung von Unternehmen.

  • Frankfurt / 04.05.2017

Verfahrensabschluss in der Insolvenzpraxis

Die Vorbereitung des Verfahrensabschlusses im Insolvenzverfahren bedarf einiger Vorarbeit. Buchhaltung, Tabelle und Masseverwertung sind einer Aktualisierung und Gesamtkontrolle zu unterziehen. Im Seminar behandeln die Referenten alle relevanten Themen und vermitteln Ihnen das erforderliche Spezialwissen zu: Schlussbericht und Schlussrechnung.

  • Frankfurt / Offenbach / 09.05.2017

PraxisFORUM Insolvenzanfechtung

Das neue Anfechtungsrecht kommt! Damit ist ein langes Ringen um diese Reform beendet. Im Rahmen des AnfechtungsFORUMs haben Sie die Möglichkeit über die neuen Rechtsvorschriften der Anfechtungsreform und ihre praktische Bedeutung zu diskutieren sowie alle relevanten Anfechtungsthemen, mit denen Sie aktuell in Ihrer Praxis in Berührung kommen, zu beleuchten.

  • Frankfurt / 31.05.2017

Lieferantenrechte in der Insolvenz des Geschäftspartners

Jeder Lieferant muss sich irgendwann einmal mit der Insolvenz eines Geschäftspartners beschäftigen. Wie agieren Sie in der Insolvenz von Lieferanten? Wie können Sie Ihre Rechte absichern und durchsetzen? Dieses Seminar hat seinen Schwerpunkt in der Darstellung der Durchsetzung von Lieferantenrechten, sowohl in der Unternehmenskrise des Geschäftspartners als auch bei Sanierung und Insolvenz.

  • München / 20.06.2017

Der Gläubigerausschuss

Das Seminar bietet Ihnen eine praktische Orientierungshilfe für eine erfolgreiche Zusammenarbeit im Gläubigerausschuss und zugleich eine Hilfestellung für die aktive Durchsetzung von Gläubigerinteressen. Hier erhalten Sie praxisorientierte Handlungsalternativen, die eine nachhaltige und effiziente Arbeit im Ausschuss möglich machen.

  • Frankfurt / 21.06.2017
Seitenanzahl